IMPROIC® Zahnpasta

Die optimale Zahnpasta um Zahnimplantate effektiv und nachhaltig zu pflegen.
Aqua, Hydrated Silica, Hydroxyethylcellulose, Sodium Fluoride, Salvia Officinalis Leaf Extract, Mentha Piperita Leaf Extract, Xylitol, Tocopherol (Vit. E), Cyanocobolamin (Vit. B12), Terra Silicea Purific, Polyethylene Glycol, Propylene Glycol, Titanium Dioxide, Pantothenol, Sodium Laurethylsulfate, E 133, Aroma, Micro-Silver BGTM (Registered Trademark of Bio-Gate AG). Enthält 1600 ppm Fluorid (Sodium Fluoride)
-
RDA-Wert: <70 als optimale Balance aus geringer Abrasivität sowie maximaler Reinigungswirkung.
$11.00 (75ml) $18.00
inkl. 20% Umsatzsteuer
  • Kostenlose Lieferung ab 29€
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Geprüfte Qualität

Warum Zahnimplantate besonders gepflegt werden müssen

  • Aufgrund einer eingeschränkten immunologischen Barriere sind
    Zahnimplantate anfälliger für Entzündungen.


    Der natürliche Zahn ist durch den Zahnhalteapparat im Kieferknochen verankert. Am Übergang von Mundhöhle, Zahnfleisch und Halteapparat befindet sich die sogenannte immunologische Barriere - sie schützt den Zahnhalteapparat vor eindringenden Bakterien. Wird ein natürlicher Zahn nun entfernt, geht auch ein wichtiger Teil dieser Barriere verloren.

    Ein Zahnimplantat, das nun an dieser Stelle gesetzt wird, erfordert eine besonders gute Pflege: Bakterien, die zuvor von der immunologischen Barriere abgehalten werden konnten, tiefer in das Gewebe einzudringen, können nun einfacher bei dem Übergang von Zahnfleisch zu Implantatkrone eindringen. Das Ergebnis sind häufig Entzündungen.


Einige wissenswerte Zahlen

30+


Jahre kann ein Zahnimplantat halten - bei optimaler Pflege1

38%


von Implantatträgern entwickeln im Laufe der Zeit
Mukositis
2

22%


von Implantatträgern entwickeln im Laufe der Zeit
Periimplantitis
2




  • Unbemerkt kann sich eine Entzündung über eine Mukositis zu einer 
    Periimplantitis entwickeln.


    Wird ein Zahnimplantat nicht ausreichend gepflegt, können Bakterien rund um das Zahnimplantat eindringen und es kann zu einer Entzündung des Zahnfleisches kommen - der sogenannten Mukositis. Diese ist noch reversibel und sollte möglichst rasch behandelt werden. Unbemerkt kann sie sich zu einer Periimplantitis entwickeln. Nun hat sich die Entzündung bereits tiefer in das Gewebe bis hin zum Kieferknochen ausgebreitet und kann so die Verbindung zwischen Implantat und Kieferknochen beschädigen.

    In einem frühen Stadium nehmen viele Betroffene die Periimplantitis meist gar nicht wahr, weil sie zu Beginn oft keine Schmerzen verursacht. Da sie zu einem Rückgang des Knochens führen kann, ist die Entzündung besonders problematisch - denn so kann es zu einer Lockerung des Zahnimplantats kommen. Das Ergebnis von vernachlässigter Pflege des Zahnimplantats kann somit dessen Verlust sein.



Eine Entzündung breitet sich aus:

Warum IMPROIC® die optimale Zahnpasta für Zahnimplantate ist


  • Antibakteriell
    Entzündungen vorbeugen

    Mit nachgewiesen entzündungshemmenden Inhaltsstoffen beugt die Zahnpasta von IMPROIC® optimal Entzündungen im Mund- und Rachenraum vor und bietet somit ein wirkungsvolles Instrument gegen Mukositis sowie Periimplantitis.
  • Langanhaltender Schutz dank
    Mikrosilber

    Die Geheimzutat von IMPROIC® ist zweifellos das Mikrosilber. Wie neueste Studien gezeigt haben, hebt es das antibakterielle Potential der Zahnpasta auf ein neues Niveau und ermöglicht darüber hinaus, eine deutlich länger anhaltendere Schutzwirkung vor Bakterien.
  • Für Implantate und
    natürliche Zähne

    IMPROIC® schützt natürliche Zähne genauso wie Implantate: dank seiner besonderen Zusammensetzung hilft die Zahnpasta dabei, Bakterien und Ablagerungen kompromisslos zu entfernen und remineralisiert zudem dank des beigesetzten Natriumfluorids den Zahnschmelz.
  • Nachgewiesen wirksam
    gegen Entzündungen
    Die positive Wirkung der IMPROIC® Zahnpasta für Personen mit Zahnimplantaten konnte bereits erfolgreich in Studien in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Innsbruck nachgewiesen werden.3, 4

    Studien ansehen >


    3 Obwexer, J (2020).

IMPROIC® im Vergleich:

Traditionelle
Zahnpasten

  • Ohne Mikrosilber
  • Synthetische Stoffe als funktionale Komponenten
  • Ohne Vitamine
  • Enthalten vielfach Mikroplastik
VS

IMPROIC®
Zahnpasta

  • Mit medizinisch geprüftem Mikrosilber
  • Naturstoffe als funktionale Komponenten
  • Vitamine als funktionale Komponenten
  • Kein Mikroplastik
  • Sicher verpackt.
    Mit
    nachhaltigen Materialien.

    Wir verschicken IMPROIC® in einer Verpackung aus FSC®-zertifizierter Wellpappe, die mit nachhaltig gewonnener, biobasierter Holzwolle gefüllt und vollständig recycelbar ist. Damit kommt IMPROIC® nicht nur gut geschützt bei Ihnen an, sondern achtet nebenbei auch noch auf unseren Planeten.

Entwickelt von Experten

IMPROIC® wurde basierend auf neuesten Erkenntnissen in der Mundhygiene gemeinsam mit führenden ZahnärztInnen und KieferchirurgInnen unter der Leitung von DDr. Gert Grubwieser entwickelt.

Dr. med. univ., Dr. med. dent.
Gert Grubwieser

Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie,
Leiter der Produktentwicklung bei IMPROIC®



Bekannt aus:


Haben Sie noch Fragen?

IMPROIC® ist speziell für Menschen mit Zahnimplantaten entwickelt worden, die ihren Zahnersatz langfristig und nachhaltig reinigen und pflegen wollen. Durch die regelmäßige Anwendung wird die Lebensdauer Ihres Implantats verlängert.

  • Zahnpasta für Zahnimplantate

    IMPROIC®
    Die effektive Pflege für Ihr Zahnimplantat.

    • Speziell für Zahnimplantate entwickelt
    • Klinisch getestet, wissenschaftlich validiert
    • Hergestellt in Deutschland

    Jetzt Bestellen